Wipptal, Stubaital und Hasental

Roland Amor, Locationscout für Tiroler Filmschaffende und Produktionen, die an Tiroler Schauplätzen interessiert sind, half uns bei den Dreharbeiten. Nicht nur, dass Herr Amor eine große Hilfe war, die perfekten Perspektiven für die Wunscheinstellungen unseres Regisseurs zu finden – wir erhielten parallel noch viele interessante Informationen über die besuchten Plätze.

Um 14:30 durfte sich das Team beim gemeinsamen Mittagessen an der Europabrücke satt essen. Natürlich wurden nebenbei weiter organisatorische, administrative und gestalterische Probleme gelöst.
Weiter ging es im Stubaital – wo einige Landschaftsshots aufgenommen wurden, im Hintergrund rauschte immer die Brennerautobahn.
Das letzte Mal an diesem Tag wurde die Kamera von unserem Kameraassistenten Matthias im schönen Hasental hervorgeholt, Gott sei Dank, denn die erhaschten Sonnenuntergangs-Bilder würde ich rundheraus als stimmungsvoll und gefühlsbetont bezeichnen…. ja, auch beim Film geht’s romantisch zu.


Tagebuch